Kommunalwahl 2013 - Oststeinbek

Bei einer enttäuschenden Wahlbeteiligung von nur 44,74 % bei der Gemeindewahl am 26.05.2013, haben wir leider mit einem Ergebnis von nur 7,78 % bei einem Minus von 2,84 % gegenüber von 2008 unseren zweiten Gemeindevertretersitz im Rathaus verloren. Da tröstet es uns auch nicht, dass uns nur ca. 40 Stimmen zum Erhalt des zweiten Sitzes gefehlt haben.

An dieser Stelle bedanken wir uns jedoch ausdrücklich an alle Mitbürger die uns ihre Stimme gegeben haben.

In einer nach der Wahl durchgeführten Mitgliederversammlung wurde natürlich heiß über die möglichen Gründe diskutiert. Und ganz ehrlich gesagt.....so recht fiel uns keiner ein. Falsche Strategie.......falsche Schwerpunktsetzung in unserem Kommunalwahlprogramm.......falsche Auswahl unserer Kandidaten.......alles keine wirklichen Argumente für dieses schlechte Ergebnis und wird von uns auch angezweifelt. Leider konnten wir offensichtlich die "Nichtwähler" nicht genügend erreichen und von UNS und der Notwendigkeit UNSERES Beitrages zur Kommunalen Mitarbeit in der Gemeinde überzeugen. Oder es schlug leider doch das von uns so ge- und befürchtete Bundesansehen der FDP voll durch.

Für die nächsten 5 Jahre werden wir als FDP also leider nur noch mit 1 Gemeindevertreter im Rathaus vertreten sein. Da wir nun leider dadurch auch den Fraktionsstatus verloren haben, können/dürfen wir in KEINEN Ausschuss mehr mit unseren ehrenamtlichen Mitbürgern vertreten sein. Dieses ist sehr bedauerlich und bringt dieser Gemeinde den Verlust von bis zu 8 ehrenamlichen Mitbürgern und deren Ideen ein.

Nun ist dieses eine demokratische Entscheidung die von uns natürlich voll anerkannt wird.

Wir werden alles daran setzen, dass unsere guten Ideen bei den anderen Parteien und Wählergemeinschaften durch Eingaben ihre Zustimmung findet, um so unsere 5 jährige Abwesenheit der FDP Fraktion im Rathaus von Oststeinbek kreativ und konstruktiv zu überbrücken.