Ist es Ihnen auch schon aufgefallen ?

Seit letzter Woche benötigt man aus Fahrtrichtung Hamburg kommend eine "gefühlte Ewigkeit" um an seinen Wohnort in Oststeinbek zu kommen.

Durch Beobachtungen von FDP Mitgliedern konnte festgestellt werden, dass ganz offensichtlich die Folge der Wechselschaltung der Lichtsignalanlage Möllner Landstraße/Stormarnstraße geändert wurde. Wer hat denn das und warum veranlasst, fragten wir Uns und auch die Verwaltung im letzten Bau-und Umweltausschuss am 17.02.2014. Antwort : "Verwunderte Blicke" ! Ok. Es handelt sich bei der Möllner Landstraße bekanntlich ja um eine Landesstraße im Zuständigkeitsbereich vom Land. Aber eine solche Änderung mit diesen gravierenden Einfluss auf den innerörtlichen Verkehrsfluss sollte doch der Gemeindeverwaltung mindestens zur Kenntnis gebracht werden. Wo immer jetzt ein "Stau" in der Kommunikation stattgefunden hat, ist der "reale Stau" hier vor Ort so nicht hinnehmbar. In der ca. Zeit von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr benötigt man z.Zt. von der Kreuzung Glinder Straße/Willinghusener Weg/ Möllner Landstraße satte 35 Minuten um IN oder DURCH Oststeinbek zu kommen. Ein unmöglicher Zustand.

Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen um hier eine Klärung zu erhalten.

Das ohnehin schon zu hohe Verkehrsaufkommen sollte dann doch wenigstens so geregelt werden, dass es uns Oststeinbeker nicht den "letzten Nerv" raubt.