Kommunalpolitischer Alltag in Oststeinbek

Nach Wahlkampf, Wahlen und Konstituierung der neuen Gremien im vergangenen Jahr steht jetzt das Tagesgeschäft auf dem Programm.

Was dem Bürger manchmal verborgen bleibt und in den lokalen Tages- und Wochenzeitungen oft nur Randnotizen ausmacht, beschäftigt trotzdem nicht nur die Verwaltung, sondern auch die zahlreichen Ehrenamtlichen in Parteien, Vereinen und Institutionen, die sich zum Teil schon seit vielen Jahren mit einer großen Menge Sachkenntnis für die Geschicke unseres Ortes einsetzen. o wird aktuell beispielsweise die weitere Gestaltung des Schulneubaus diskutiert, dazu wurde ein Lenkungskreis eingerichtet, der sich in den kommenden Monaten regelmäßig treffen wird. Die Bürgerbefragung zum Sportstättenentwicklungsplan muss analysiert werden, zugleich werden Perspektiven für unsere Sportlerheime am Barsbütteler Weg und Am Ohlendiek erörtert.

Die von der Landesregierung angekündigte Kita-Reform wirft ihre Schatten voraus, hier baten wir Bürgermeister Hettwer und Vertreter der Kitas und Fraktionen am 17. Januar zum Gespräch, wo mit Anita Klahn (stv. Vorsitzende der FDP Landtagsfraktion) Pläne und Bedenken konstruktiv ausgetauscht werden konnten.

Die Sanierung der MöLa und sich daraus ergebende Umstände müssen bewältigt werden. Allein im Februar stehen 6 Termine für Ausschüsse und Ortsbeirat im Kalender, wo diese und zahlreiche weitere Themen bearbeitet werden. Auch all dies muss in Arbeitsgruppen und Fraktionen zuvor besprochen und vorbereitet werden.

Die Freiwillige Feuerwehr setzt ihr neues Schulungskonzept in Kraft und schickt in diesem Jahr acht (!) neue Mitglieder in den Grundlehrgang. In Volkshochschule, Vereinen und Stiftungen wird tolle Arbeit geleistet.

Überlegen Sie doch mal, wo Sie selbst aktiv werden können?

Seit der letzten Wahl haben wir bereits zwei neue (junge) Mitglieder gewinnen können. Wir freuen uns auch weiterhin über Mitstreiter, die motiviert sind, sich für eine lebenswerte Zukunft in Oststeinbek zu engagieren. Infos erteilt unser Ortsvorsitzender Peter Martens gern telefonisch oder per Mail.